Ciao siamo Giovanni e Giulia, se vuoi vivere un'esperienza ricca di tradizione, comfort ed eleganza , ti aspettiamo a casa nostra!

Ciao siamo Giovanni e Giulia, se vuoi vivere un'esperienza ricca di tradizione, comfort ed eleganza , ti aspettiamo a casa nostra!

Ciao siamo Giovanni e Giulia, se vuoi vivere un'esperienza ricca di tradizione, comfort ed eleganza , ti aspettiamo a casa nostra!

Ciao siamo Giovanni e Giulia, se vuoi vivere un'esperienza ricca di tradizione, comfort ed eleganza , ti aspettiamo a casa nostra!

Ciao siamo Giovanni e Giulia, se vuoi vivere un'esperienza ricca di tradizione, comfort ed eleganza , ti aspettiamo a casa nostra!

Ciao siamo Giovanni e Giulia, se vuoi vivere un'esperienza ricca di tradizione, comfort ed eleganza , ti aspettiamo a casa nostra!

01

Der Ferienbauernhof Villa Feriani ist ein Teil der Villa Feriani aus dem 17. Jahrhundert und liegt im Ort Montegalde zwischen Vicenza und Padua. Die Gebäude mit Innenhof und Hauskappelle liegen inmitten eines romantischen Parks. Die Eigenproduktion liefert den Jahreszeiten entsprechende Angebote und typische Trockenfleischprodukte.
Die Lage bietet nebst Ruhe und Erholung auch zahlreiche Möglichkeiten, die unmittelbar nahe gelegenen Städte Vicenza, Verona, Padua und Venedig zu besuchen. Touristenziele, die ein weltbekanntes Angebot an Kunstschätze bieten.
Die Besitzer Giovanni und Giulia stellen zwei unabhängige Ferienwohnungen zur Verfügung, die bis zu 12 Personen beherbergen können. Die Gastgeber werden alles daran setzen, um ihren Gästen einen unvergesslichen Aufenthalt zu gewährleisten. Kinder unter 3 Jahren wohnen kostenlos.

 

IMG 20140609 154842

Geschichte
Die Villa Feriani wurde im 17. Jahrhundert auf noch sichtbare Überreste eines gotischen Gebäudes aus dem 15. Jahrhundert erbaut.
Die Hauptfassade südöstlich des Gartens ist dreiteilig mit auffallenden Ornamenten, ionischen Säulen und Überresten von Grabsteinen und Inschriften.
Die Hauskappelle beherbergt die eindrucksvolle Nische des Hauptaltares mit Skulpturen von Pietro Cavaliere und einen kleinen Seitenalter mit einem im Jahre 1711 eingeweihten Gemälde der Heiligen Jungfrau aus der Schule des Marinali. Diese gegen Ende des 17. Jahrhunderts erbaute liebliche Kappelle ist in ihrer achteckigen Form eines der ganz wenigen Zeugen barocken Baustils in der Gegend Vicenzas.

Contatto Veloce - Fast Contact:

Nome/Name:*
E-Mail:*
Richiesta Question:*
Verifica: